Götter und Kulte

Der Kult des Asiranas erfreute sich in der Spätantike zunehmender Beliebtheit, verbreitete sich über die Grenzen Echyras hinweg und sollte in Form des Asiranismus zu einer der bedeutendsten Religionen der Welt werden.


Ein obskurer antiker Kult, der sich vor der Spinne in der Sternenleere fürchtet und gleichzeitig hofft über die Fäden ihres Netzes andere Welten zu erreichen.


Die antiken religiösen Kulte der Phanecher, die zwar vom Asiranismus verdrängt wurden, aber für das Bankwesen bis heute eine gewisse Rolle spielen.

Die echyrischen Götter, deren Priesterschaften in der Antike großen Einfluss besaßen.


Die tiergestaltigen Götter der Arbaren, die nach ihrer Verdrängung durch den Asiranismus zu beliebten Figuren mittelalterlicher Märchen und Mythen werden.