Verdorbene Geschöpfe

Der Pyter Paitheumanum - der "Verbertenhammer" - ist ein mittelalterliches Handbuch der verdorbenen Geschöpfe und beobachteten Mutationen. Es wurde wie sein Schwesterwerk, der Pyter Antysmum, von den Brüdern des Auges, den Geisterjägern der asiranistischen Kirche zusammengetragen. Er ist gleichsam ein Gruselkabinett des Abscheulichen und frühes medizinisches Werk, das die wirklich verderbten Mutationen von den Symptomen damals bekannter Krankheiten trennt.

Teile des Pyter Paitheumanum sind heute aufgrund ihrer rassistischen Inhalte in vielen Staate verboten; andere Teile, wie die Kunde von den verdorbenen Völkern und die Beschreibung verdorbener Bestien gelten noch heute als wegweisende Standardwerke, obgleich sie bisweilen an den Stand der aktuellen Forschung angepasst werden müssen.